Schön, dass Sie da sind und sich Zeit nehmen, um zu schauen, wie Sie es Ihrem Kind leichter machen können.

Kinder- und Jugendcoaching kann in vielen Bereichen eine große Unterstützung sein.

Rufen Sie mich gern an, wenn Sie Fragen haben.

Wie läuft das Coaching ab?

Sie erfahren hier, was Sie und Ihr Kind beim Coaching erwartet, wie sich der Ablauf gestaltet und wie wir gemeinsam die Situation deutlich verbessern können. Ausserdem finden Sie alle Methoden detailliert beschrieben, so daß Sie eine Vorstellung davon bekommen, was bei den jeweiligen Sitzungen passiert und welche Veränderung erreicht werden kann.

Hallo

Wenn Sie Fragen haben oder ein unverbindliches Gespräch zum Kennenlernen führen möchten, kontaktieren Sie mich einfach Mobil unter: 0176 493 44 160 oder per Mail unter: nancy.koepke@gmx.de

1.

Kennenlernen

Vor dem Start des Kindercoachings nehme ich mir viel Zeit für all Ihre Fragen. Besonders wichtig ist es für mich, genau zu verstehen, welches Problem Sie bei Ihrem Kind sehen, welchen Hintergrund Sie dahinter vermuten und wo es sich negativ auswirkt. Gemeinsam schauen wir, ob und wie ich Ihrem Kind helfen kann. Ich erläutere Ihnen auch gern meine Vorgehensweise und was hinter den einzelnen Methoden steckt.

2.

In 5 Terminen können wir gemeinsam viel erreichen

Für den ersten Termin nehme ich mir 120 Minuten Zeit, um das Vertrauen Ihres Kindes zu gewinnen und um genau zu erfassen, was seine Sicht der Dinge ist. Worin sieht es selbst die Schwierigkeit und was ist sein Ziel? In den folgenden vier Terminen arbeiten Ihr Kind und ich dann jeweils 60 Minuten miteinander.

Im ersten Teil des Kindercoachings räumen wir die Steine zur Seite, die Ihrem Kind im Weg liegen. Ängste und Blockaden werden aufgelöst. Nach und nach entdeckt Ihr Kind sein Potenzial, seine Entfaltungsmöglichkeiten werden sichtbar und erlebbar.

Im zweiten Teil des Prozesses geht es dann darum, das Selbstbewusstsein Ihres Kindes zu stärken und es zu motivieren, auf seine vorhandenen Fähigkeiten zu vertrauen und sie zu nutzen.

 

3.

Das Abschlußgespräch

Zum Ende des letzten Termins hole ich dann gern die Eltern dazu. Wir schauen auf die erreichten Ziele. Ich beantworte Ihre Fragen und bespreche mit Ihnen was Sie tun können, um Ihr Kind bei zukünftigen Herausforderungen optimal zu unterstützen.

Methoden

Kindgerechte Erweiterung des EMDR und EMI

Blockaden lösen

Wenn ein negatives Erlebnis, z.B. in einem Unterrichtsfach, emotional zu belastend ist, kann sich das im limbischen System des Gehirns festsetzen und Ihr Kind in diesem Bereich blockieren.

Die mit dem Erlebnis verbundenen belastenden Gefühle, Ängste und Hemmungen werden schon durch den Gedanken daran ausgelöst. Hausaufgaben oder das Lernen für eine Arbeit wollen einfach nicht mehr richtig gelingen.

Ich löse mit einer Simulation der REM Phase die emotional belastenden Verbindungen auf. Das Fach löst nun keine negativen Gefühle mehr aus, Ihr Kind kann wieder mit vollem Potenzial lernen.

EFT Emotional Freedom Techniques

Ängste reduzieren

Kennen Sie das? Ein bevorstehendes Ereignis ruft bei Ihrem Kind ein ungutes Gefühl hervor.

Mit der Klopfakupunktur werden negative Gefühle, die an Gedanken gekoppelt sind, verarbeitet. Durch leichtes Klopften bestimmter Meridianpunkte bringe ich blockierte Energien wieder zum Fließen. Ihr Kind ist nun, trotz des Gedankens an das, was da kommen wird, voll in seiner Energie. Ängste und Phobien haben keine Macht mehr.

Das Besondere an dieser Methode ist, dass Ihr Kind die Klopftechnik nach dem Coaching jederzeit selbst anwenden kann.

Fantasiereisen

Konzentration lernen

Mit Fantasiereisen führe ich Ihr Kind durch Ruhe und Entspannung in den Alpha-Zustand. Als Alpha-Zustand bezeichnet man den Zustand des Gehirns, in dem das Lernen besonders leicht fällt.

Durch die spezielle Verzahnung mehrerer Geschichten kann ich ein für Ihr Kind relevantes Thema integrieren und so einen Zugang zu einem positiven Umgang mit sich selbst schaffen. Die Kreativität und Konzentration ihres Kindes werden ganz nebenbei gefördert, das automatisierte Verhalten positiv beeinflusst und durch erlebte Erfolge entsteht eine innere Motivation.

Der Alpha-Zustand wird für das Alpha-Learning verankert.

Alpha-Learning

Leicht Lernen

Durch die Traumreise kommt Ihr Kind in einen Zustand der Entspannung. Das Gehirn schwingt nun langsamer, es befindet sich im Alpha-Zustand. Zu Hause wird dieser Zustand mit Hilfe der bilateralen Hemisphären Stimulation hervorgerufen.

Im Alpha-Zustand kann Ihr Kind schnell und effizient lernen und Gelerntes leicht und dauerhaft behalten. Es kann in vorher stressigen Situationen ruhiger bleiben und sein Wissen wieder abrufen, ohne sich bewusst anstrengen zu müssen. Dieser ideale Lernzustand wird verankert, damit er in der Schule oder bei den Hausaufgaben wieder abgerufen werden kann. Für leichteres Lernen und mehr Erfolg in der Schule.

Glaubenssatzarbeit

Sich mehr zutrauen

Mit der 5-Punkt-Methode (in Anlehnung an Byron Katie „The Work“) kann ich hinderliche Glaubenssätze wie „das kann ich ja eh nicht“ tiefenstrukturell auflösen und dauerhaft in positive, motivierende Überzeugungen umwandeln. Das unterbewusste Handeln wird durch die neue kraftvolle Einstellung positiv ausgerichtet, das Selbstbewusstsein und der Selbstwert erhöhen sich wie von selbst.

Systemische Aufstellung

Lösungen aufspüren

Manchmal steht sich ein Kind selbst im Weg und keiner weiß woran es eigentlich liegt. Dann kann es sehr hilfreich sein, einmal von außen auf die schwierige Situationen zu schauen.

Mit Hilfe der systemischen Aufstellung kann Ihr Kind bei der Aufstellung seines „inneren Teams“ in verschiedene Rollen schlüpfen, um störende Strukturen aufzudecken. Durch den neuen Blickwinkel fällt es leicht, eigene Lösungen zu entwickeln.

Diese werden dann unterbewusst in zukünftigen Herausforderungen angewendet.

Handflächendruckpunkte

Selbsthilfe

Bei mir erlernt Ihr Kind eine besondere Technik, mit der es durch das Drücken bestimmter Punkte auf den Handflächen negative Emotionen einfach abfließen lassen kann. Direkt in der Aufregung vor der ersten Tanzstunde oder der Angst vor einer wichtigen Prüfung angewandt, führt dies innerhalb weniger Minuten zur Entspannung. Ihr Kind ist wieder in seiner Kraft.

Blick in die Zukunft

Motivation von Innen

Hat Ihr Kind keine Lust auf Hausaufgaben? Reden hilft in dieser Situation meist wenig. Echte Motivation entsteht erst, wenn man fühlt.

In einem Rollenspiel reist Ihr Kind zwei Mal in die Zukunft. Hierbei entsteht eine Vorstellung davon wie es sich anfühlt, etwas erreicht zu haben.

Dieses Gefühlt ist die Basis für intrinsische Motivation. Durch diese dauerhafte, aus sich selbst entstehende Motivation, kann Ihr Kind voller Energie den Dingen entgegen gehen, die auf seinem Weg liegen.

Timeline

Ressourcen nutzen

Durch die Timeline-Arbeit spürt Ihr Kind in gute Emotionen und kraftvolle Momente aus der Vergangenheit hinein. So werden Mut, Kraft und Freude mit in den Alltag geholt.

Aus der Zukunft nimmt Ihr Kind die Zuversicht mit, seine Ziele erreichen zu können. Es ist toll zu sehen, wie dadurch das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten wächst und ein gutes Gefühl entsteht, ins Leben vertrauen zu können.

Schnell spürbare Veränderung

Mein Konzept des Kinder- und Jugendcoachings basiert auf wirkungsvollen, erprobten und wissenschaftlich fundierten Techniken. Die spezielle Verzahnung dieser kindgerechten Methoden macht das Coaching so effektiv. Durch die Verarbeitung der emotionalen Blockierungen in der Tiefenstruktur verändert sich automatisch und nachhaltig das Verhalten Ihres Kindes. Die Ursache der Probleme ist einfach nicht mehr da.